Jusos-Antrag auf Stellenbesetzung

Jusos-Antrag auf Ausschreibung der unbesetzten Stellen in den städtischen Jugendfreizeiteinrichtungen MAXX und No. 7

In den städtischen Jugendfreizeiteinrichtungen MAXX und No. 7 sind, laut Bericht aus der Sitzung des Jugendhilfeausschusses vom 02.12.2014, jeweils 0,5 AK unbesetzt. Auf diesen Umstand wurden die Willicher Jusos im Rahmen ihrer Klausurtagung vom 28.02.2015 aufmerksam. Nun haben sie beantragt, dass die genannten unbesetzten Stellen neu ausgeschrieben werden. Die SPD-Fraktion hat dem Antrag am 23.04.2015 einstimmig zugestimmt. Begründet wird der Antrag damit, dass die offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) ein Leistungsbereich der Jugendhilfe sei und zu dessen Pflichtaufgaben gehöre. Ihr obliege gemäß § 1 SGB VIII ein umfassender (Bildungs-) Auftrag. „Wir möchten eine zielführende Arbeit in diesem Bereich sicherstellen“, erklärt stv. Vorsitzende und Antragsstellerin Jennifer Stoffers, „denn die dort geleistete Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen ist sehr wichtig.“ Der Haupt- und Finanzausschuss wird den Antrag in seiner nächsten Sitzung am 6. Mai beraten.

UPDATE:

Der Jugendhilfeausschuss hat in der Sitzung vom 28.05.2015 unserem Antrag auf kurzfristige Stellenbesetzung der derzeit unbesetzten Stellen in den Jugendfreizeiteinrichtungen MAXX und No. 7 einstimmig zugestimmt.


Download (PDF, 346KB)