Jusos Willich und SPD-Anrath übergeben Spenden an die Titanic

 

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit überreichten die Jusos Willich und der SPD-Stadtbezirk Anrath am 09. Dezember dem Jugendfreizeitzentrum „Titanic“ einen Scheck gesammelter Spenden. Den ganzen 1. Advent haben die jungen Sozialdemokraten damit verbracht, auf dem Anrather Weihnachtsmarkt Waffeln kostenlos zu verteilen. Dabei baten sie nur um eine freiwillige Spende für das Jugendzentrum in Anrath. „Da der Weihnachtsmarktstand gemeinsam von der Anrather SPD und den Jusos veranstaltet wurde, war die Titanic das optimale Spendenziel“, so Lena Stoer, Vorsitzende der Jusos Willich. Die Spende in Höhe von 300 Euro wurden an diesem Dienstag abgegeben. Hendrik Pempelfort, Vorsitzender des Stadtbezirks Anrath, äußert sich dazu: „Es freut mich zu sehen, dass sich so viele Menschen bereit erklärt haben ein bisschen Kleingeld in unsere Spendendose zu werfen. Mit 300 Euro hätten wir nie gerechnet.“

Dass das gesammelte Geld direkt ankommt, wird bei der Spendenübergabe deutlich. So viele Kinder auf einmal wollten mit auf das Foto. „Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen die gespendet haben und vor allem den Jusos und der Anrather SPD, dass sie diesen Stein ins Rollen gebracht haben. Für unsere geplante Kletterwand zum Beispiel kommt die Spende grade recht“, hält Simone Benen-Heyer, Leiterin des Jugendfreizeitheims in Anrath, fest.